Projekt – APPsist

Intelligente Assistenzsysteme in der Produktion

 

Problemstellung

Die sich weltweit ständig wechselnden, heterogenen und multiplen Anforderungen an produzierende Unternehmen lassen sich heute nicht mehr nur durch günstige Produktionsstandorte, höhere Prozessqualität oder technologischen Vorsprung erfüllen. Die Herausforderung der kundenindividuellen Produktion bis hin zur Losgröße 1 gehört bei gleichzeitiger Absicherung der Produktivität auf höchstem fachlichem Niveau mit zu den schwierigsten Aufgabenstellungen in der Produktion, um die internationale Wettbewerbsfähigkeit produzierender Unternehmen heute und auch zukünftig gewährleisten zu können.

Ein Lösungsansatz für diese Herausforderung liegt in der flexibilisierten Automatisierung von Produktionsstätten. Ein Effekt dieser Umstellung ist ein stetiger Anstieg der Komplexität sowohl in der Bedienung sowie Instandhaltung von Anlagen als auch in der Steuerung der Produktionsabläufe. Der gleichzeitig einhergehende sukzessive Rückgang von Produktionsmitarbeitern bei simultaner Zunahme der Komplexität der Arbeitsprozesse lässt den Informationsbedarf sowie die notwendige berufliche Expertise rasant und im großen Umfang wachsen.

Projektziel

Ziel des Verbundprojektes APPSIST ist die Entwicklung, Validierung und exemplarische Implementierung einer ganzheitlichen und in cyber-physischen Produktionssystemen integrierten Softwarelösung, die eine neue Generation mobiler, kontextsensitiver und intelligent-adaptiver Assistenzsysteme und Internetdienste für flexible Systemarchitekturen und heterogene Endgeräte unter Nutzung von VR und AR Technologien für arbeitsplatzorientiertes Informations-, Wissens- und Expertisemanagement beim Einsatz cyber-physischer Systeme in der Smart Production darstellt.

Lösungsansatz zur Interaktion zwischen Mensch und Maschine mit Hilfe von Assistenzsystemen

Vorgehensweise

Das Projekt APPsist ist in zwei große Schwerpunkte gegliedert, denen jeweils Themen zugeordnet sind:

einerseits der Schwerpunkt „Technologie“ mit den Themen

  • “Mensch-Maschine-Interaktion bzw. mensch-zentrierte
    Wissensakquisition“ sowie
  • „KI-basierte Wissensdienste und technologiebasierter
    Informationsaustausch“,

andererseits der Schwerpunkt „Organisation” mit den Themen

  • „Integration und Mitbestimmung“ sowie
  • „Geschäftsmodelle, Markt- und Anwendungspotenziale“.

In den Schwerpunkten wird eng verzahnt miteinander gearbeitet, da diese sich wechselseitig bedingen.

Projektaufgaben im Projekt APPsist